betriebliche Altersvorsorge  







Helge Reichert
0681 / 590 988 37
agentur@helgereichert.de
             Helge Reichert   

Demnächst stehen wieder Gesetzesänderungen im Bereich der bAv ins Haus.
Nach allen gültigen Tarifverträgen, dem Betriebsrentengesetz, BRStärkungsG, NachwG und BGB sind Arbeitgeber verpflichtet
ihre Angestellten über die zum 01.01.2018 in Kraft tretende
automatische Entgeltumwandlung und die Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge,
sowie die festgelegten tariflichen Zuschüsse, die
steuerlichen und Sozialversicherungsersparnisse
umfassend zu informieren.
Gesundheitsbranche Kaufmännische Berufe Industrie

Apotheken



Arzt- und Zahnarztpraxen



Metallrente

Klinikrente

Die meisten kaufmännischen Angestellten können die Vorteile der Versorgungswerke der Metall- oder Klinikrente nutzen.


Heizung Sanitär



zurück

Apothekenrente



15 Minuten Zeit für wertvolle Informationen, wie Sie
den neuen Tarifvertrag für sich nutzen können.


…das heißt für Sie, JETZT macht es wirklich Spaß, sich mit dem Tarifvertrag und den entsprechenden Vorgaben und Pflichten zu beschäftigen, Ihre Mitarbeiter bei der Altersvorsorge bestmöglich zu unterstützen und zu motivieren.

Wie Sie wissen, ist die Umsetzung des Tarifvertrages für Apothekenmitarbeiter nicht immer so einfach und gelegentlich auch für Sie mit Zeitaufwand und höheren Kosten verbunden. Zeit und Kosten, können Sie jedoch durch clevere Planung und Strategie abfedern oder sogar ganz abfangen.

Ganz ehrlich, wer so wie ich und vielleicht auch Sie, den deutschen „Versicherungsdschungel“ kennt verliert oft schnell die Lust, sich mit Versicherungen und vor allem der Betrieblichen Altersvorsorge / Direktversicherung näher zu beschäftigen.

Hinweis: Ich schenke Ihnen Zeit und erläutere Ihnen, wie Sie den neuen Tarifvertrag 2012 effizient vom ersten Tag nutzen.
Mein Ziel: konkrete Lösungen! Wichtig ist hierbei, um Ihre Wünsche mit meinen Ansätzen zu verbinden ein persönliches Gespräch zu führen, denn hier bekommen Sie einen schnellen Überblick über unser gesamtes Dienstleistungsspektrum.
Ich freue mich schon jetzt auf ein Gespräch mit Ihnen: Buchen Sie einfach diese wertvollen 15 Minuten Zeit und SIE wissen Bescheid.

Rufen Sie mich jetzt an und vereinbaren einen 15-Minutentermin.





"Die Apotheken-Rente"
Betriebliche Altersvorsorge für Mitarbeiter von Apotheken

Seit 01.01.2012 gilt der neue Tarifvertrag für Mitarbeiter in Apotheken sowie pharmazeutisch-kaufmännische Auszubildene. Endlich ist ist es soweit und auch die Mitarbeiter von Apotheken können Ihre Altersvorsorge gefördert aufbauen. Im Beratungsgespräch erfahren Sie mehr.

Folgende Übersicht zeigt Ihnen, welche Ansprüche Ihre angestellten Mitarbeiter haben. Wie Sie sehen ist die Höhe entsprechend gestaffelt:

Tariflicher Arbeitgeberbeitrag und Anschubfinanzierung:

Zum Aufbau der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) erhalten Mitarbeiter einen monatlichen Arbeitgeberbeitrag. 
Dieser Arbeitgeberbeitrag beträgt für die Arbeitszeit von…
…mehr als 30 Std.   € 27,50
…mehr als 20 Std.   € 22,50
…mehr als 10 Std.   € 15,00

nicht mehr als 
bis zu 10 Std.       € 10,00

Auszubildenden, nach
einer Probezeit von
max. 4 Monaten   € 10,00


Zum Nachlesen:

>> bav Tarifvertrag für Apothekenmitarbeiter, hier KLICKEN und downloaden >>pdf

Neben der Anschubfinanzierung sollten auch die Mitarbeiter mit eigenen Umwandlungsbeträgen entsprechend aktiviert und beraten werden. Der Tarifvertrag sieht vor, das den Mitarbeitern einen Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 20% zu zahlen ist auf den Betrag der durch Entgeltumwandlung für die Altersvorsorge gespart wird. Sie als Apothekerin / Apotheker profitieren selbstverständlich ebenfalls von Sozialversicherungsersparnissen und Einsparungen von Berufsgenossenschaftsbeiträgen.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • >>Mitarbeiterbindung, Mitarbeiterfindung, Mitarbeitermotivation
  • >>Flexibilität durch Wahlmöglichkeit zwischen lebenslanger Altersrente und einmaliger Kapitalzahlung
  • >>Flexibler Rentenbeginn zwischen Alter 62 und 75 (Vorruhestand) 
  • >>Leistungen sind abgeltungssteuerfrei  !!! 
  • >>Senkung der Lohnnebenkosten + Reduzierung von Berufsgenossenschaftsbeiträgen
  • >>ErfüllungIhrer Informationspflicht laut Tarifvertrag (mit uns einfach und schnell)
  • >>Ihre Mitarbeiter können ohne Nettobelastung für das Alter vorsorgen

 

WICHTIG:
Nutzen Sie als Apothekeninhaber / Arbeitgeber den neuen bAV Tarifvertrag für Apothekenmitarbeiter und zeigen soziale Veratnwortung gegenüber Ihren Mitarbeitern.

Sie erhalten wenn gewünscht eine komplette professionelle Hilfe und Unterstützung, damit Sie zum Wohl Ihrer Mitarbeitern eine effektive Umsetzung in der Beratung und Betreuung gewährleisten können.

Auch die rechtlichen Vorgangen aus dem Tarifvertrag, wie :

>>Auskunfts und Informationspflicht § 4a BetrAVG- Betriebsrentengesetz,
>>Nachweispflichten § 2 NachwG,
>>Arbeitsrechtlichen Fürsorgepflicht § 242 BGB,
>>Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung gemäß § 1a BetrAVG,

werden somit vom ersten Tag an erfüllt!

zurück

Arzt- und Zahnarzthelferinnen

"Die Gesundheitsrente – 
betriebliche Altersvorsorge in Arztpraxen!"


Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung

Startschuss war der 01. April 2008 für den neuen Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung, der zwischen der AAA und dem Verband medizinischer Fachberufe e.V. vereinbart wurde. Dieser Tarifvertrag sieht unter anderem ein Wahlrecht der Arzthelferin zwischen einer Kombination aus vermögenswirksamer Leistung und betrieblicher Altersversorgung einerseits und einer betrieblichen Altersversorgung andererseits vor.

Dieser neue Tarifvertrag hilft schätzungsweise 360.000 Angestellte in den rund 90.000 Arztpraxen ebenfalls mehr Möglichkeiten zum Aufbau einer steuerlich geförderten Altersrente zu haben.

Details zum Tarifvertrag:

>> Arbeitgeberanschubfinanzierung – 20 Euro für Vollzeitkräfte und 10 Euro für Teilzeitkräfte einschließlich der Minijobber.

>>Bei Verzicht auf VL zugunsten der betrieblichen Altersvorsorge erhöht sich der Arbeitgeberbeitrag auf – 56 Euro für Vollzeitkräfte und 38 Euro für Teilzeitkräfte einschließlich Minijobber

>>Ab 2015 gibt es generell nur die betriebliche Altersvorsorge anstelle von vermögenswirksame Leistung (VL)

Welche Praxen fallen überhaupt unter die Tarifbindung?
Nach unterschiedlichen Erhebungen trifft dies auf 40-60% aller Arztpraxen zu. 
Tarifliche Bindung wird auch dann mittelbar erzeugt, wenn der Arbeitgeber in Anlehnung an den Tarifvertragvergütet. Liegt dem Arbeitsverhältnis ein "Muster-Arbeitsvertrag" der jeweiligen Landesärztekammer zugrunde, so ist auch dies ein Indiz für Tarifbindung, denn diese Musterverträge enthalten eine entsprechende Klausel. 

Wie verhält es sich in den Praxen, die bereits eine bAV installiert haben?
Bei der Entgeltumwandlung nach § 3.63 erfolgt eine Anrechnung der vorhandenen Versorgung. Es gilt die Höchstgrenze 4% BBG. Die Mitarbeiterin hat aber das Recht, eine vorhandene Entgeltumwandlung zu reduzieren, um die Arbeitgeberleistung nutzen zu können. Bereits bestehende freiwillige Arbeitgeberleistungen dürfen nicht angerechnet werden (vgl. Tarifvertrag, § 2 Abs. 9 und 10. 
.
Wann muss ich mit Gesundheitsfragen arbeiten?
Wenn neben der Altersversorgung zusätzlicher Versicherungschutz gewünscht wird, z.B. Berufsunfähigkeitsrente  Hierfür gibt es eine vereinfachte Gesundheitserklärung, (Unterlagen erhalten Sie von uns )

Tipp: Erfüllung Ihrer Informationspflicht laut Tarifvertrag (mit uns einfach und schnell)

Tarifvertrag Zahnarzthelfer/-innen zur betrieblichen Altersvorsorge

Seit dem 01.01.2015 gelten für Zahnarzthelferinnen wieder neue Regelungen zum bestehenden Tarifvertrag. Aufgrund vieler Gespräche haben wir festgestellt, dass dies vielen Arbeitgebern sowie auch Arbeitnehmeri/-innen nicht bekannt ist.

Der Arbeitgeberanteil zur bAV, die sogennante verpflichtende Anschubfinanzierung wurde erhöht. Der Zuschuss des Arbeitgebers zur Entgeltumwandlung in Höhe von 20% bleibt wie bisher.

Kurzer Überblick: 

In welchen Bundesländer gilt der Tarifvertrag?
Der Tarifvertrag für Zahnarzthelfer/-innen gilt für die Bundesländer Hamburg, Hessen, Saarland sowie den Landesteil Westfalen-Lippe. Alle andere Bundesländer können den Tarifvertrag auf freiwilliger Basis umsetzen.

Welche Leistungen vom Arbeitgeber, sieht der Tarifvertrag vor?
Zum einen gibt es den verpflichtenden Arbeitgeberanteil in Euro (siehe Tabelle) sowie einen Zuschuss des Arbeitgebers zur Entgeltumwandlung. Auch muss der Arbeitgeber seine Mitarbeiter über die Regelungen des Tarifvertrages informieren.

bavZahnarzthelferinnen

 

 

Welcher Durchführungsweg kann gewählt werden?
Zum einen steht die Direktversicherung zur Verfügung oder die Pensionskasse. Wichtig: Der Arbeitgeber hat das Recht den Anbieter (Versicherer) zu wählen.

Sollte der Arbeitgebers nicht innerhalb von vier Wochen eine Entscheidung treffen, kann der Arbeitnehmer einen Anbieter frei wählen.

Bei weiteren Fragen rufen Sie einfach die Tel. 06898 80528 an.

Herzliche Grüße

zurück

Reha und Pflegebereich


KlinikRente ist der Branchenstandard für 
Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser

 

Hohe Sicherheit, einfache Verwaltung und kompetente Beratung sind wesentliche Merkmale dieser Branchenlösung. Durch die Komplexität bei der Einführung einer betrieblichen Altersvorsorge in einer Klinik-ist die Durchführung lizensierten Spezialisten vorbehalten.

Die Sicherheit und Stabilität der Analgemittel wird durch den Konsortialvertrag mit vier starken Versicherungsgesellschaften und der Stabilitätsabrede mit den Trägergesellschaften gewährleistet. 

Als lizensierte Klinik – Renten – Berater gewährleisten wir Ihnen eine rechtssichere und kostenschlanke Umsetzung der Betrieblichen Altersvorsorge in Ihrem Unternehmen. 

Profitieren Sie von unserem Know-How und nutzen Sie unsere Erfahrung.

Schritt 1 ,  rufen Sie uns an um weitere Details zu besprechen!


zurück
Handwerkervorsorge zum Nulltarif


Die Konzeption beruht auf einer Steuergesetzänderung im Jahr 2014 und betrifft alle im Außendienst tätige Handwerker.
Nach dieser Konzeption können Ihre Mitarbeiter anstatt den Versorgungsmehraufwand (12 €/Tag) am Ende des Jahres in der Steuererklärung geltend zu machen,
monatlich 360 € Lohn  steuer- und sozialversicherungsfrei erhalten. 
 
Die Gesetzesänderung wurde durchgeführt, um die Versorgungssituation von Handwerkern deutlich zu verbessern.

  • Die Handwerkervorsorge zum Nulltarif ist
    • kostenneutral
    • verwaltungsarm


 
und ein Instrument zur

  • Mitarbeiterbindung,
  • Mitarbeitergewinnung
  • Mitarbeitermotivation.

 
Die Konzeption berührt nicht bereits bestehende BAV-Lösungen. 
 
Gute Handwerker sind mit das größte Kapital eines Unternehmens, ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern den Zugang zu dieser kostenfreien Versorgung für die Alters- und BU-Vorsorge, um das Problem der Altersarmut zu vermeiden.
 
Verzichten Sie nicht auf die Einsparung bei den Lohnnebenkosten.
 
Ich würde mich freuen, wenn wir einen Termin vereinbaren würden, in dem Sie sich von den Vorteilen für sich und Ihre Angestellten in knapp 30 Minuten überzeugen können, damit Sie diese Konzeption mit Ihrem Steuerberater besprechen können. 
 
 
Weiterführender Link: http://arbeitgeber.handwerkervorsorge.de/ 
Tipp: Erfüllung Ihrer Informationspflicht laut Tarifvertrag (mit uns einfach und schnell) 


 zurücMetallrente

MetallRente – starke Partner, starke Vorsorge

Ihre Vorteile:

 MetallRente ist der Anbieter, der alle Anforderungen des Tarifvertrages in 
 den Durchführungswegen Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfonds erfüllt.

 MetallRente ist der einzige Anbieter, der die Unterstützung der Tarifvertragsparteien genießt.

 MetallRente gewährleistet die Inanspruchnahme aller steuerlichen Förderwege nach den 
 § 3 Nr. 63 und/oder § 10a EStG im Rahmen betrieblicher Altersversorgung.

 MetallRente bietet günstige Großkundenkonditionen und damit eine hohe Rendite auch
 für Beschäftigte kleiner und mittlerer Unternehmen.

 Durch die Zusammenarbeit mit einem Konsortium namhafter Versicherungsunternehmen erzielt MetallRente eine hohe Verzinsungssicherheit. Das erhöht Sicherheit und Qualität durch Risikostreuung.

Wir, haben uns, aufgrund der Komplexität diesem wichtigen Thema angenommen und bieten hierfür, nach einer Kurzanalyse Ihrer betrieblichen Ausgangssituation, dass passende Serviceangebot ohne großen Arbeitsaufwand für Sie. ALLES AUS 1 HAND!


zurück